Geboren am 29. April 1964 absolvierte er nach der Diplomittelschule den Vorkurs an der Kunstgewerbeschule in Basel. Danach lernte Raphael Blechschmidt das Handwerk als Damenschneider von der Pike auf, um sich danach bei Jean-Claude Augsburger an der Modefachschule weiterzubilden.

Nach seiner Ausbildung eröffnete er im Jahre 1989 sein erstes Atelier im Schmiedenhof. Bereits 1992 erfolgte die erste Vergrösserung seines Geschäftes, die einen Umzug an den Rheinsprung notwendig machte, den er 4 Jahre später wieder verliess um sich am Blumenrain erneut zu vergrössern.

In den Jahren 1996 bis 1999 war er Initiator und Organisator des Modeforums an der Mustermesse Basel.

Seit März 2001 befindet sich sein Geschäftsdomizil an der Bäumleingasse 22, und zusätzlich ein Atelier an der Freien Strasse – beides im Herzen der Basler Altstadt.

Er kreiert 2 Kollektionen pro Jahr, welche jeweils in einem Zeitraum von ca. 6 bis 8 Wochen entstehen und bei Möbel Roesch im Gundeli präsentiert werden.

Raphael Blechschmidt beschäftigt momentan 8 ausgelernte DamenschneiderInnen und eine Mitarbeiterin in der Administration. Zudem bildet er eine Lernende aus. Er ist stolz darauf, dass jedes Kleidungsstück in Handarbeit und ausschliesslich in der Schweiz hergestellt wird.

Neben seinen 2 Kollektionen, die nach den Modeschauen erworben und bestellt werden können und in seinem Laden ausgestellt sind, fertigen er und sein Team massgeschneiderte Unikate, welche speziell auf die jeweilige Persönlichkeit seiner Kundschaft abgestimmt sind.

Raphael Blechschmidt hat ein wunderschönes Zitat von Yves Saint Laurent gefunden, welches Ihn sehr inspiriert hat. Auch er will die Frau schön und attraktiv einkleiden, aber niemals billig und ordinär.

„Rien n’est plus beau qu’un corps nu. Le plus beau vêtement qui puisse habiller une femme ce sont les bras de l’homme qu’elle aime.
Mais pour celles qui n’ont pas eu la chance de trouver ce bonheur, Je suis là!“

Yves Saint Laurent