Tour de Bâle!

Nach unserem letzten Shooting beim Circus Monti auf der Rosentalanlage, führt uns unsere 2. Etappe heute zum Dreispitz zur Fachhochschule für Gestaltung und Kunst (FHNW). Ein moderner Gebäudekomplex, welcher bewusst eine Assoziation zur Industriearchitektur erweckt und mit dieser in Dialog tritt.

Gebaut wurde dieses 47 Meter hohe Haus von den Architekten Morger Partner aus Basel und beherbergt Vorlesungs-Säle, Büros, Ateliers und im obersten Geschoss eine beeindruckende Mediathek.

Architektur – Kunst – Farbe – Design

Architektur und Design liegen oft nahe zusammen. Nicht wenige Designer haben ihre Wurzeln in der Architektur. Kein Wunder, denn ein Kleidungsstück soll ja nichts anderes sein als ein «Haus für den Körper», in dem man sich wohl fühlen soll.

Deshalb erschien uns gerade das Dreispitzareal ein perfekter Ort dafür zu sein, um Architektur und unsere Kreationen aufeinandertreffen zu lassen.

Zwei wunderschöne Seidensatins in einem Blau und einem Rot in verschiedenen Farbtönen bilden die Basis für diese Kreationen. Das Design der Stoffe, welche an die Farbpalette eines Malers erinnert, wurde mit uni Stoffen, wie Kaschmir, Wollbouclé, Baby-Alpacca und einem schwarzen Chanel-Stoff kombiniert. Natürlich haben wir auch architektonische Elemente in unseren Outfits neu interpretiert. Werfen Sie zum Beispiel einen Blick auf den wollweissen Kurzmantel mit den Kreisausstürzungen – eine Reminiszenz an das Tramhäuschen «Freilager» der Architekten Kunz und Mösch (2014), welches sich vor dem Gebäude befindet.

Die Farbigkeit der Seidenstoffe steht in einem wunderbaren Kontrast zum grauen Beton und symbolisiert natürlich auch die Kreativität und Diversität dieses Komplexes.

Schlichte Schnitte prägen diese Modelle.

Die warmen Wollstoffe edelster Qualität, rosa-Kaschmir, blauer Baby Alpacca und das wollweisse Bouclé stammen alle vom Stofftraum im Pfluggässchen.

Auch diesmal hat unser Fotograf Pascal Feig die verschiedenen Tragemöglichkeiten und Variationen perfekt in Szene gesetzt – sei es an der Tramhaltestelle, auf dem Vorplatz, im Gebäude oder weit oben in der Mediathek mit einer wunderbaren Sicht auf alle Seiten der Stadt.

Macht es nicht Lust diese wunderschönen Stoffe von Nahem anzusehen, zu spüren, vielleicht anzuprobieren? Zögern Sie nicht und starten Sie die Tour zu Raphael Blechschmidt an der Bäumleingasse 22, wir sind gerne für Sie da.

Ihr Raphael Blechschmidt und das Projektteam

Falls Sie sich noch nicht für unseren Newsletter registriert haben, ist dies auf unserer Homepage-Startseite möglich.

Pin It on Pinterest

Share This